Kirchengemeinderatstag der Evangelischen Landeskirche Württemberg

Bildquelle: EMH/Gottfried Stoppel

10.000 Frauen und Männer engagieren sich als Kirchengemeinderäte in der Evangelischen Landeskirche Württemberg. Als Dankeschön und als Einstimmung auf die Kirchenwahlen am 1. Dezember wurden sie nach Fellbach zum Kirchengemeinderatstag mit einem sehr schönen und inspirierenden Programm eingeladen. Sabine Kurtz betonte in ihrem Grußwort, dass der interreligiöse Kontakt und Austausch für das friedliche Zusammenleben in unserer Gesellschaft immer bedeutsamer wird: „Ich sehe eine große Aufgabe für unsere christlichen Kirchen und für uns in der Politik darin, hier das Gespräch und die Kommunikation zu befördern.“ Gerade bei einer immer stärkeren Zersplitterung in den Kirchen und der Politik gilt es die Menschen über verschiedene Kulturen, Religionen und soziale Strukturen hinweg zusammenzuhalten. Den Kirchengemeinderäten kommt dabei eine wichtige Rolle zu: sie sind hochengagiert, förderten den Austausch und das Werteverständnis im religiösen, sozialen und schulischen Bereich – und das alles ehrenamtlich. „Ich danke den Kirchengemeinderäten herzlich dafür, was Sie diesbezüglich für uns alle, für unser Miteinander und damit für den Zusammenhalt in unserer Gesellschaft leisten“, so die Vizepräsidetin des Landtags. Das komplette Grußwort lesen Sie hier.