Waldbegang in Rottenburg

Die CDU-Landtagsabgeordnete und Staatssekretärin Sabine Kurtz konnte gemeinsam mit Annette Widmann-Mauz, Staatssekretärin bei der Bundeskanzlerin und örtliche Bundestagsabgeordnete, auf Einladung der Konrad-Adenauer-Stiftung mit zahlreichen interessierten Personen an einer Waldführung in Rottenburg teilnehmen. “Unser Wald zählt zu unserem Kulturgut und ist nicht nur Lieferant für Holz, sondern auch Naherholungsgebiet, CO2-Speicher und Lebensraum”, hob Sabine Kurtz während der Führung durch den Wald hervor, “doch unsere Wälder müssen stetig gepflegt werden. „Schützen durch Nützen“ lautet dabei unser Motto. Hierbei kommt es auch auf jeden Einzelnen und einen sorgsamen Umgang mit dem Wald an.” Der Wald in Deutschland und Baden-Württemberg steht vor großen Herausforderungen, insbesondere in Bezug auf den Klimawandel. Die Anpassung der Wälder an ein sich änderndes Klima gestaltet sich als schwierige und langfristige Aufgabe. Das Land und der Bund unterstützen die Waldbesitzer bei einem behutsamen Umbau unserer Wälder zu klimaresilienten Mischwäldern mit vielen verschiedenen Baumarten, betonte Sabine Kurtz vor Ort.