Jean-Claude Juncker besucht den Landtag

Bildquelle: Landtag von Baden-Württemberg

Der Präsident der Europäischen Kommission, Jean-Claude Juncker, besuchte den Landtag von Baden-Württemberg und sprach vor rund 600 Gästen zur Zukunft Europas. Die Landtagsvizepräsidentin Sabine Kurtz freute sich über den Besuch aus Brüssel: „Europäische Politik wird in der Fläche umgesetzt. Die Landesparlamente engagieren sich hier stark und tragen die Vision Europas nach vorne.“ Jean-Claude Juncker ermutigte in seiner Rede die baden-württembergischen Bürgerinnen und Bürger Verantwortung für Europa zu übernehmen: In Zeiten des Brexits und vielen anti-europäischen Parteien sei dies wichtiger denn je. Gerade deshalb müssen alle überzeugten Europäer bei der Europawahl im Mai ihre Stimme abgeben. In der anschließenden Diskussion unter der Moderation von Ute Brucker (SWR) sprachen Präsident Juncker und EU-Kommissar Günther Oettinger mit den 600 Anwesenden Gästen und insbesondere Jugendlichen. Die musikalische Umrahmung der Veranstaltung übernahm die „City Brass Stuttgart“ (Staatliche Hochschule für Musik und Darstellende Kunst).