Trainingsbesuch beim Radfahrerverein „Schwabengruß“ in Nufringen

Am 7. August besuchte die CDU-Landtagsabgeordnete Sabine Kurtz die Kunstradfahrer des Radfahrervereins „Schwabengruß“ bei ihrem Training in der Nufringer Wiesengrundhalle. „Wir trainieren auch in den Sommerferien, denn wir wollen gut vorbereitet in die am 9. September beginnende Elite-Wettkampfsaison und in die Deutsche Meisterschaft am 20./21.Oktober in  Hamburg gehen“, erklärte Trainerin Carola Eipper den Eifer von Sandra Roller, Lena Günther und Jessica Singer.
 
Die jungen Frauen haben bereits beachtliche Erfolge vorzuweisen und sich weitere Ziele gesteckt. Juniorin Sandra Roller will nächstes Frühjahr gut gerüstet zu den Qualifikationen sein, wenn die Tickets für die Europameisterschaft ausgefahren werden. Sie gehört der Juniorennationalmannschaft an und nimmt neben dem Vereinstraining jährlich an sechs Lehrgängen in Frankfurt sowie zehn Lehrgängen in Albstadt teil. Jessica Singer peilt die erneute Teilnahme an der Deutschen Meisterschaft an und möchte endlich wieder einmal eine „gesunde“ Saison komplett zu Ende fahren. Lena Günther, Europameisterin bei den Juniorinnen 2014, 2015 und  2016, will sich nun bei der Elite im vorderen Feld etablieren. Sie ist beim Württembergischen Radsportverband in der optimierten Förderung mit zehn Lehrgängen pro Jahr und strebt die Aufnahme in die Elite-Nationalmannschaft an.
 
„Dass wir in Nufringen so viel Unterstützung durch die Gemeinde erfahren und die beiden Sporthallen auch in den Ferienzeiten nutzen dürfen, hilft uns sehr“, lobte Carola Eipper, die seit 40 Jahren Kopf, Herz und Seele des 120 Mitglieder zählenden Vereins ist. „In so einem kleinen Verein muss halt jeder kräftig mit anpacken“, beschreibt sie ihr Ehrenamt, das vom Training über die Suche nach Sponsorengeldern sowie die Organisation von Wettkämpfen und Veranstaltungen bis zur Nachwuchsförderung des Bezirks reicht. Im vergangenen Mai hat der Verein die Württembergische Landesmeisterschaft ausgerichtet. 2015 organisierte der RV „Schwabengruß“ Nufringen die Europameisterschaft. 2018 wird in Nufringen die Deutsche Meisterschaft der Junioren stattfinden. „Solche Großveranstaltungen können wir allerdings nicht jedes Jahr auf die Beine stellen“, erklärte Carola Eipper. Bei der Organisation von Sportwettbewerben auf Bezirks- und Landesebene sowie bei Bewirtungen von externen Veranstaltungen sei der Verein mit einem eingespielten Team aus Mitgliedern, Eltern, Freunden und Gönnern stets aktiv, um die Kunstradfahrer möglichst optimal zu unterstützen. „Aus diesem vielfältigen Engagement ergibt sich auch das hohe Niveau beim RV „Schwabengruß“ Nufringen“, so Carola Eipper.
 
Gemeinderat Eberhard Weiß, der die Anwesenheit von Sabine Kurtz in Nufringen ebenfalls zu einem Besuch in der Wiesengrundhalle nutzte, verwies auf die beachtliche Vereinsförderung durch die Gemeinde: „Im Vergleich mit anderen Kommunen gibt es bei uns in Nufringen mit bis zu 45 Euro jährlich eine hohe Pro-Kopf-Förderung, besonders für Jugendliche, und außerdem überlassen wir allen Vereinen die notwendigen Trainings- und Proberäume kostengünstig.“
 
Die rund 5.700 Einwohner zählende Ortschaft ist stolz darauf, einen der sechs Kunstradvereine des Kreises Böblingen zu beherbergen. „In unserem Landkreis ist diese Sportart besonders stark vertreten. Andere Kreise haben nur einen oder gar keinen Radsportverein. Unsere Mitglieder kommen oft von weit her und nehmen gerne die langen Anfahrtswege in Kauf, um in unserem Spitzenverein zu trainieren“, so Carola Eipper. In der Regel jedoch finden junge Menschen über Vorbilder in der Familie oder auch über Kooperationen des Vereins mit Schulen zum Kunstradfahren. 
 
Sabine Kurtz nutzte den Trainingsbesuch, um sich über den Aufbau einer Kür mit den verschiedenen Übungen, das Punktesystem und die Zählweise zu informieren: „Während eines Wettkampfes kann ich ja nicht mit meinen Fragen stören“, begründete sie ihre Neugier. Sie finde das Kunstradfahren ganz und gar faszinierend, aber auch sehr aufregend: Als Sandra Roller ihre Übung „Maute-Sprung“ (auf dem Sattel stehend Sprung auf den Lenker) mit Sicherungsseil absolvierte, blieb der Landtagsabgeordneten vor Schreck einige Mal die Luft weg. 
 
Als Bildungspolitikerin weiß Sabine Kurtz natürlich, dass das Training von Konzentration, Koordination und Gleichgewicht nicht nur dem Sport zu Gute kommt. „Alle unsere Sportlerinnen und Sportler sind gleichzeitig auch gute Schüler“, lobte Carola Eipper.
 
 

Sabine Kurtz MdL und Steffen Bilger MdB zu Besuch bei der E. ZIEGLER Metallbearbeitung AG in Weissach-Flacht

Am 28. Juli 2017 besuchten der Bundestagsabgeordnete des Wahlkreises Ludwigsburg Steffen Bilger und die Leonberger Landtagsabgeordnete Sabine Kurtz die Firma Ziegler in Weissach-Flacht. Der metallverarbeitende Betrieb besitzt seit seiner Gründung im Jahr 1993 seinen Schwerpunkt in der Möblierung öffentlicher Räume. Dazu gehören Stadtmöbel jeglicher Art: Vom Abfalleimer über die Sitzbank, von der Überdachung bis zur Wartehalle, vom Briefkasten bis zum Spielgerät, vom Fahrradbügel bis zur E-Bike-Station. Auch der Leonberger Marktplatz wurde von Ziegler mit Sitzbänken, Pollern, Pflanzbehältern und einer E-Bike-Ladestation möbliert.

Weiterlesen...

Einweihung des sanierten Malerbuckels in Weil der Stadt

Die Sanierung der Weil-der-Städter Straße "Am Malersbuckel" ist offiziell abgeschlossen. Die Einweihung wurde am Montagabend (31. Juli) mit einem sommerlichen Festakt gefeiert. Nach der Begrüßung durch Bürgermeister Thilo Schreiber und der Begehung zusammen mit dem Bauleiter wurde symbolisch das Band durchgeschnitten. Die Sanierungsmaßnahmen hatten im Herbst 2016 begonnen, dabei wurden neben der Straße auch die Wasserleitungen und das Kanalsystem erneuert sowie die Löschwasserversorgung verbessert. Sabine Kurtz begrüßte die dadurch gewonnene Aufwertung der Landesakademie für Jugendbildung, von deren Trägerverein sie vor einigen Wochen zur zweiten Vorsitzenden gewählt wurde. Zusammen mit der Vorsitzenden Heiderose Berroth dankte sie der Stadt und den beteiligten Baufirmen zu den gelungenen Sanierungsmaßnahmen: "Die 5000 jährlichen Besucher der Landesakademie bekommen jetzt schon bei der Anfahrt einen guten Eindruck von unserem schönen Bildungshaus!"

 
 
 

Zu Besuch bei Konzept-e: Qualitätsentwicklung in Kindertagesstätten als wichtige Aufgabe

„Wir müssen den Blick auf die Qualität in unseren Kindertagesstätten richten und dürfen nicht nur nach der Zahl der angebotenen Plätze schauen“, begrüßte Sabine Kurtz den Einsatz der freien Träger von Kindertagesstätten für die Qualitätsentwicklung in diesen Einrichtungen. Im Gespräch mit dem Unternehmen Konzept-e aus Stuttgart diskutierte die Landtagsabgeordnete darüber, wie überprüft werden kann, ob eine Kinderbetreuungseinrichtung hochwertig ist und sich dementsprechend weiter entwickeln kann.

Weiterlesen...

Sabine Kurtz zu Besuch in der Sophie-Scholl-Schule in Leonberg

Der Besuch der Sophie-Scholl-Schule bot für die CDU-Landtagsabgeordnete Sabine Kurtz und Agnes Hoffmeister, Rektorin der Grundschule, die Gelegenheit zum Austausch über aktuelle Themen und Anliegen. Dabei ging es auch um den derzeitigen Lehrermangel. 
 

Weiterlesen...

© 2012 - Sabine Kurtz - CDU BW 2017